Mehr Erfolg beim Bewerben (3)

Absage als Chance für den weiteren Bewerbungs­prozess sehen. Welche Möglichkeiten gibt es?

Erstellt am: 01.07.2021 | Bearbeitet am: 29.07.2021

6 – Absage als Chance für den Bewerbungsprozess

Eine Absage schmerzt und bremst die Tatkraft beim Bewerben. Versuche daher, Absagen nicht per se negativ zu sehen, sondern aus Absagen zu lernen und damit deinen Bewerbungsprozess zu optimieren und im besten Falle neue Erkenntnisse zu gewinnen, die dich im Bewerbungsprozess weiterbringen können. 

Ist eine Absage mit Argumenten begründet, kannst du die Rückmeldung für den weiteren Bewerbungsprozess nutzen und deine Bewerbung entsprechend anpassen. 


Erhältst du eine Absage ohne nachvollziehbare Begründung, beispielsweise eine standardisierte Mail, kannst du bei der verantwortlichen Person nachhaken und um Feedback bitten, was du künftig anders oder besser machen könntest. Damit erhältst du wertvolle Tipps aus erster Hand, die du bei der nächsten Bewerbung erfolgreich umsetzen kannst. 

Wichtig dabei ist, dass du signalisierst, dass du den Entscheid des Unternehmens nicht in Frage stellst und ruhig und sachlich bleibst. Weil du sonst eine abwehrende Reaktion provozieren und dir damit die Chancen auf hilfreiche Tipps verbauen könntest.

Wir wünschen dir viel Glück und noch mehr Erfolg beim Bewerben 🚀.


Was bedeuten offener und verdeckter Arbeitsmarkt?

👉 In der nächsten Folge besprechen wir das Thema Arbeitsmarkt und wie du das vorhandene Potenzial für dich nutzen kannst.